Jump to main content

Cz | En | De | Ru | Pl | Bg | Ro | Es | Fr | Sk | Hu | Sr

Filamos – Bergbau- und Bautechnik

 
Betonspritzmaschine TTS-600 Injektions- und Mörtelpumpe C 18 DUO Injektions- und Mörtelpumpe CM 18

Betonspritzmaschinen – Reihe „SSB 02“

Anwendungsbereich

Die Betonspritzmaschine SSB 02 funktioniert nach dem Prinzip einer durchlaufenden Dosiertrommel in Form eines Rotors und ist für Trocken- und Nassspritzverfahren von Beton- und Feuerbetongemischen bestimmt. Es handelt sich um das leistungsfähigste Modell von Betonspritzmaschinen der Reihe SSB und es ist geeignet für Arbeiten von mittlerem und großem Umfang. Es wird vor allem zum Aussteifung von Oberflächen an Ingenieurbauten und beim Aufbau von Wasserbauten verwendet, sowie auch zum Aussteifen von Tunnelgewölben und Sammelkanälen im Tiefbauwesen und zu Sanierungen von Betonkonstruktionen.


ANFRAGE
Für eine Anfrage füllen Sie bitte das Anfrageformular aus

Betonspritzmaschinen mit Elektromotorantrieb sind für Arbeiten in solchen Zonen bestimmt, wo keine Gefahr einer Methan-Explosion besteht. Für Zonen mit Gefahr einer Methan-Explosion muss eine Betonspritzmaschine mit einem Luftmotor verwendet werden – SSB 14 und SSB 24 COM-A.

Hergestellte Modelle

Betonspritzmaschine SSB 02 wird in zwei Grundausfertigungen hergestellt, die sich durch den Antriebstyp und die Möglichkeit der Leistungsregulierung unterscheiden.

Der Antrieb der Maschine besteht in einem Zweifachumdrehungs-Elektromotor oder einem Einfachumdrehungs-Elektromotor mit Variator, der eine stufenlose Leistungsregulierung ermöglicht. Die Grundleistungsposition der Maschine hängt von der Größe der Dosiertrommel ab.

Die Maschine kann auf einem Gestell mit Rädern oder auf einem festen Rahmen platziert werden. Sie ist standardmäßig mit einer Zentralschmierung ausgestattet, welche eine automatische Schmierung aller Abriebflächen gewährleistet.

Modell Antriebsweise Leistungsregulierung
SSB 02 DUO Zweifachumdrehungs-Elektromotor zwei Leistungspositionen – Umschalter
SSB 02 COM-V Einfachumdrehungs-Elektromotor stufenlos – Variator

Funktionsprinzip

Die Betonspritzmaschine SSB 02 funktioniert nach dem Prinzip der pneumatischen Beförderung.

Trockenspritzverfahren

Das Trockengemisch, das zur Aufspritzung oder zur Beförderung bestimmt ist, wird in den Trichter der Maschinen hineingeschüttet und füllt allmählich die Zylinder der durchlaufenden Dosiertrommel, die sich unter dem Trichter der Maschine befindet. Zu einer einfacheren Beförderung des Gemisches in die Dosiertrommel ist die Maschine mit einem Vibrationsgerät und einer Reinigungsanlage ausgestattet. Durch eine drehende Bewegung der Dosiertrommel wird das Gemisch um 180۫ zur Führung der Hochdruckluft geleitet, durch welche sie aus einzelnen Zylindern der Dosiertrommel in die Beförderungsschläuche geblasen wird. Beim Durchgang des Gemisches durch den Ausblaser in die Beförderungsschläuche wird die niedrige Druckluft zum Strom des Gemisches geleitet, die einem kontinuierlichen Fluss des Materials in den Schläuchen hilft. Am Ende der Schläuche ist eine Spritzdüse, in die das Mischwasser gleichzeitig zugeführt wird. Das beförderte Gemisch wird hier befeuchtet. Die verlangte Befeuchtung der Spritzmasse wird durch einen Zuführungshahn gesteuert.

Nassspritzverfahren

Bei Aufspritzung des Betongemisches durch sog. Nassspritzverfahren wird der Trichter der Maschine mit nassem, vorgemischtem Gemisch gefüllt. Das Prinzip des Durchgangs des Gemisches durch die Maschine ist beim Nassspritzverfahren gleich wie beim Trockenspritzverfahren. In die Spritzdüse am Ende der Beförderungsschläuche wird anstelle des Mischwassers ein Schlauch mit einem Beschleuniger aus der Dosierpumpe zugeführt.

Die Leistung der Maschine wird auf folgende Art und Weise reguliert:

  • durch Umschalten der Drehungen auf dem Umschalter (SSB 02 DUO)
  • mit dem Steuerungsrad des Variators (SSB 02 COM-V)

Technische Daten

Parameter Kleine Trommel Große Trommel
Inhalt der Trommel [dm3] 13,5 21,9
Theoretische Leistung *) [m3/Std] 2-10 3-16
Luftverbrauch **)
(Förderungsdistanz 40 m) [m3/min]
6-8 8-14
Luftdruck max. [MPa] 0,6
Leistung des Elektromotors [kW] 4,5/6,5; 7,5
Versorgungssystem (Spannung) 3 × PEN 400 V
Lichtweite der Förderschläuche [mm] DN 50, DN 60 DN 60, DN 65
Körnung des Materiales max. [mm] 16 20
Feuchtigkeit des Materiales max. [%]
(beim Trockenspritzverfahren)
6
Förderungsdistanz-horizontal
(trocken/nass) [m]
250/40
Förderungsdistanz-vertikal
(trocken/nass) [m]
100/15
Lichtweite der Wasserschläuche [mm] DN 20
Druck des Wassers auf der Düse min. [MPa] 0,3
Parameter SSB 02
Länge [mm] 1620
Breite [mm] 990
Höhe [mm] 1480
Gewicht (ohne Zubehör) [kg] 950

*) Es handelt sich um theoretische Werte. Die effektive Leistung hängt von der Zusammensetzung des beförderten Gemisches ab, von der Luftmenge, von der Förderungsdistanz und vom Durchmesser der Beförderungsschläuche.

**) Angaben über den Luftverbrauch sind nur ungefähre Werte und hängen von momentaner Leistung der Maschine ab, von der Förderungsdistanz und vom Durchmesser der Beförderungsschläuche.

Vorteile

  • universeller Anwendungsbereich der Maschine für Trocken- und Nassspritzverfahren
  • einfache Bedienung und Wartung der Maschine
  • stufenlose Leistungsregulierung (Modell COM-V)
  • Riemengetriebe, das Beschädigung des Antriebs vermeidet, falls die Maschine ruckartig stehen bleibt
  • lange Lebensdauer gebrauchter Teile (Dichtungsplatten und Verschleißplatten) dank Verwendung von Zentralschmierung
  • robuste Konstruktion ermöglicht Arbeiten unter schweren Bedingungen
  • niedrige Betriebskosten

Zusatzanlagen

Fotogalerie