Jump to main content

Cz | En | De | Ru | Pl | Bg | Ro | Es | Fr | Sk | Hu | Sr

Filamos – Bergbau- und Bautechnik

 
Injektions- und Mörtelpumpe C 20 COM-V Betonspritzmaschine SSB 14.1 COM-A M2 (elektromotor/kolový podvozek) Zwangsmischer M 250 H

Betonspritzmaschinen der Reihe „TTS“

Anwendungsbereich

Betonspritzmaschinen der Reihe „TTS“ sind für sog. Trockenspritzverfahren von Beton- und Feuerbetongemischen bestimmt, wobei das beförderte Gemisch erst im Moment der Aufspritzung befeuchtet wird. Zu den Vorteilen dieser Betonspritztechnologie gehört vor allem hohe Ausflussgeschwindigkeit des Materiales aus der Düse (bis 30 m/s), die eine vollständige Verdichtung des Betongemisches und dadurch auch hohe Festigkeit des gespritzten Betons ermöglicht.


ANFRAGE
Für eine Anfrage füllen Sie bitte das Anfrageformular aus

Betonspritzmaschinen der Reihe „TTS“ werden vor allem in Hütten- und Gießindustrie zur Aufspritzung der Ausmauerung von Hochöfen, Pfannen, Kesseln, Koksofenbatterien und von anderen Aggregaten mittels Betonspritzgemischen verwendet.

Dank ihrer speziellen Konstruktion kann die Aufspritzung sowohl im kalten, als auch im warmen Zustand durchgeführt werden.

Funktionsprinzip

Betonspritzmaschine TTS-400

Betonspritzmaschinen der Reihe „TTS“ funktionieren nach dem Prinzip der pneumatischen Beförderung – ihre Basis ist ein Druckbehälter, aus welchem das Trockengemisch durch den Luftdruck in die Beförderungsschläuche oder Rohre gedrückt (bei hohen Temperaturen) und zur Spritzdüse an die Stelle der Aufspritzung des Gemisches befördert wird. Die Befeuchtung des beförderten Gemisches erfolgt erst in der Spritzdüse, in welche das Wasser (gegebenenfalls Wasser mit Aushärtungsbeschleuniger) durch einen eigenständigen Schlauch befördert wird. Diese Düse wird von einem der Maschinenführer bedient.

Die Maschine wird mit Trockengemisch gefüllt, welches mit einem Sieb bzw. Gitter und Stochkamm versehen ist. Der Druckbehälter wird mit Hilfe von einer Glocke unter dem Trichter gefüllt, welche vom Ort der Maschinenbedienung gesteuert wird.

Die Leistung der Maschine kann manuell mittels eines Regulierhebels eingestellt werden, welcher die Menge des Gemisches steuert, das in die Beförderungsschläuche läuft.

Die Betonspritzmaschine arbeitet in zeitabhängigen Zyklen, aufgrund welcher das Gemisch aus dem Behälter gedrückt wird und der Behälter mit dem Gemisch wieder gefüllt wird. Der Druckbehälter hat ein Fassungsvermögen von 400, 600 oder 800 Liter in Abhängigkeit vom Modell der Betonspritzmaschine.

Außer der Druckluftenergie erfordert die Maschine keine weiteren Energiequellen.

Technische Daten

Parameter TTS-300 TTS-400 TTS-600 TTS-800
Kapazität Druckbehälter [l] 300 400 600 800
Max. Leistung [m3/Std] 3
Max. Gemischkörnung [mm] 5
Max. Förderungsdistanz – vertikal [m] 20
Max. Förderungsdistanz – horizontal [m] 50
Max .Luftdruck [MPa] 0,6
Luftverbrauch [m3/min] 5
Max. Gemischfeuchtigkeit [%] 4
Schlauchdurchmesser [mm] DN = 32,40,50
Parameter TTS-300 TTS-400 TTS-600 TTS-800
Länge [mm] 1640 1630 1830 2030
Breite [mm] 1060 1080 1080 1280
Höhe [mm] 1820 2150 2470 2800
Gewicht (ohne Zubehör) [kg] 632 710 765 835

Vorteile

  • die Maschine verwendet nur Druckluftenergie
  • lange Lebensdauer der Maschine – keine rotierenden oder sonstige bewegliche Teile
  • robuste Konstruktion erfordert nur minimale Wartung
  • einfache und anspruchslose Bedienung
  • schnelles und einfaches Beenden des Betriebes ohne anspruchsvolle Reinigung
  • stufenlose Leistungsregulierung
  • die Maschine hat einen Rahmen mit Rädern, die einen einfachen Transport an den Anwendungsort ermöglichen
  • niedrige Betriebs- und Wartungskosten

Zertifikate

Alle Modelle der Betonspritzmaschinen sind mit den geltenden europäischen Normen in Übereinstimmung.

Fotogalerie