Jump to main content

Cz | En | De | Ru | Pl | Bg | Ro | Es | Fr | Sk | Hu | Sr

Filamos – Bergbau- und Bautechnik

 
Zwangsmischer M 50 Betonspritzmaschine TTS-600 Zwangsmischer M 180

Bohrlafette VL-1

Anwendungsbereich

Die Bohrlafette VL-1 wird als Bestandteil der Bohrgarnitur VS-1 oder eigenständig verwen-det. Sie ist für die Durchführung kurzer Bohrungen eines Durchmessers bis zu 50 mm und einer maximalen Länge von 12 m bestimmt. Der Vorzug der Bohrlafette VL-1 sind ihre ge-ringen Abmessungen und das niedrige Gewicht. Die Bohrgarnitur ist für die Bedienung durch einen Mitarbeiter konzipiert.

Im Bergbau (Erzbergbau) und im Tiefbau (Kollektoren und Stollen kleiner Profile) wird sie beim Vortreiben und beim Abbau verwendet. Aufgrund ihrer Abmessungen ist die Lafette auch für die Verwendung in kleinen, schwerer zugänglichen Räumen verwendbar.

Im Bereich der Sanierung von Betonkonstruktionen (Brücken, Talsperren u. Ä.) wird sie bei der Ausführung kurzer Ausbohrungen für die anschließende Fixierung und Versteifung der Konstruktion verwendet. Aufgrund ihres geringen Gewichts kann der Standort auch manuell leicht verlegt werden, wobei die Befestigung an der Stützkonstruktion, u. a. an einem Gerüst, mithilfe von Schnellverbindungsmuffen erfolgt.

Beschreibung

vl_1_200x111Die Bohrlafette VL-1 besteht aus einem Aluminiumkörper, der aus einem gepressten Profil hergestellt ist. Im oberen Teil der Bohrlafette befinden sich Führungsschlitten zur Befestigung des Bohrhammers und seiner Führung auf dem Körper der Lafette.

Die Stirnseiten der Lafette sind mit Deckeln samt Rollen für das Aufwickeln des Seils beim Vorschub des Hammers ausgerüstet. Der vordere Deckel ist darüber hinaus mit einer Führung des Bohrgestänges bestückt. Im hinteren Teil der Lafette befindet sich die Schalttafel, in wel-che die Bedienungselemente konzentriert sind, d.h. das Dreiweg- und Druckminderungsventil für den Vorschub der Lafette, die Bedienung des Hammers und die Bedienung der Wasser-spülung.

Die Bohrlafette VL-1 kann mit einem pneumatischen Zylinder des Vorschubs ausgerüstet werden, der im Falle des Einsatzes der Bohrlafette für die Bohrsäule VS-1 angewendet wird. Der am häufigsten verwendete Typ des Bohrhammers ist der pneumatische Hammer VKS-29, ggf. VK 22.

Technische Daten

Parameter VL-1
Betriebsluftdruck [MPa] 0,4–0,6
Luftverbrauch [m3/min] 4
Max. Andruck auf den Bohrhammer [N] 1450
Max. Vorschub des Hammers auf der Lafette [mm] 1515
Gesamtlänge der Lafette [mm] 2410
Luftzufuhr  DN 25
Gewicht der Lafette ohne Hammer und pneumatischen Hilfszylinder [kg] 40
Gewicht der Lafette ohne Hammer mit pneumatischem Hilfszylinder [kg] 45

Fotogalerie

Praktische Anwendung