Jump to main content

Cz | En | De | Ru | Pl | Bg | Ro | Es | Fr | Sk | Hu | Sr

Filamos – Bergbau- und Bautechnik

 
Injektions- und Mörtelpumpe C 6 Betonspritzmaschine TTS-300 Injektions- und Mörtelpumpe CA 40 COM-F

Injektionskolbenpumpen – Reihe IC

Injektionspumpe IC100

Injektionspumpe IC100Die Injektionspumpe IC 100 dient zur Injektion von Zement- und Bentonitgemischen im Bereich der speziellen Bauwerksgründung (Injektion von Mikropfählen sowie Ankern, Verdichtung von Fundamentböden, Füllinjektionen) sowie des Untertagebaus und im Bereich der Sanierung von Betonkonstruktionen (Füllinjektionen von Beton und Mauerwerk). Der maximale Pumpendruck beträgt 7,5 MPa und die maximale gelieferte Gemischmenge beträgt 75 l/min.

Details über die Injektionspumpe IC 100.

Injektionspumpe IC120

IC_120_mod_170x247

Die Injektionspumpe IC 120 dient zur Injektion von Zement- und Bentonitgemischen im Bereich der speziellen Bauwerksgründung (Injektion von Mikropfählen sowie Ankern, Verdichtung von Fundamentböden, Füllinjektionen) sowie des Untertagebaus und im Bereich der Sanierung von Betonkonstruktionen (Füllinjektionen von Beton und Mauerwerk). Der maximale Pumpendruck beträgt 10 MPa und die maximale gelieferte Gemischmenge beträgt 51 l/min.

Details über die Injektionspumpe IC 120.

Injektionszentrum IC-1 / IC-2

Das Injektionszentrum IC besteht aus einer Injektionspumpe IC 100 bzw. AM 200 und einem Nachmischer DM 200. Alle Anlagen sind auf einem gemeinsamen Rahmen installiert. Der Anschluss zu einer Stromquelle erfolgt über einen Verteiler, der mit der Gerätesteckdose 63A versehen ist. Jede Anlage kann aus dem gemeinsamen Rahmen einfach demontiert und separat verwendet werden.

Detailansicht der Injektionszentren IC-1 und IC-2.

Zusatzeinrichtungen zu den Injektionspumpen der Reihe IC

Aktivierungskolloidalmischmaschine AM 200

Die Aktivierungskolloidalmischmaschine AM 200 dient zur Aufbereitung vom hochqualitativen Zement- oder Tonzement-Injektionsgemisch im Bereich der speziellen Bauwerksgründung, bei Sanierungen von Betonkonstruktionen u. dgl. Die Aktivierung von einzelnen Bestandteilen des Gemisches erfolgt durch Zirkulation des dosierten Gemisches mit Hilfe von einer zentrifugalen Umwälzpumpe. Der Aktivierungsmischer kann separat oder als Bestandteil der Injektionsstation (des Injektionszentrums) IC-1 bzw. IC-2 verwendet werden, die noch aus einer Injektionskolbenpumpe der Reihe IC und einem Nachmischer besteht.

Details über die Aktivierungskolloidalmischmaschine AM 200.

Nachmischer des aktivierten Gemisches DM 200

DM_200_webDer Nachmischer DM 200 dient als Gemischspeicherbehälter vor der Verwendung des Gemisches in der Injektionspumpe. Nach der Aufbereitung des Gemisches in der Aktivierungsmischmaschine wird hier das Gemisch durch kontinuierliche Mischung in einer für die Injektionsarbeiten notwendigen Qualität gehalten.

Details über den Nachmischer DM 200.